RJD - Sehen und staunen!

Besonderes zum RJD 2018

Donnernde Raketen wie es sie nirgends in Deutschland zu sehen gibt

Der RJD ist einer der größten Flugtage in Europa und der größte in Deutschland. Bis zu 40 Raketenflieger treffen sich hier um ihre Modelle zu starten. Zu sehen ist der ganze Bereich, angefangen von kleinen Fertigmodellen auf einem A-Motor bis zu komplexen Clustermodellen wie die Proton, die dieses Jahr auf 7 Motoren starten wird. Auch Gleiter, Ufos und andere fliegende Objekte werden zu sehen sein, eben das ganze Spektrum der Modellraketentechnik.

 



START DER SATURN V

Samstag als großes Highlight: Der Start der SATURN V von Rolli. Ein riesiges Modell, exakt nach dem Original nachgebaut. 

 

Die Rocket-Troops sind wieder dabei!

Dieses Jahr kommen wieder unsere historischen Raketentruppen, die Rocket-Troops zu Besuch. In ihrer Zeltstadt mit Lagerfeuer kampieren Sie auf dem Gelände und führen uns vor, wie man zu Zeiten von Napoleon gekämpft hat. In originalgetreuen Uniformen schießen sie mit historischen Raketen, donnernden Kanonen und lauten Vorderladern, es wird eine Show geboten, die man nicht alle Tage sieht!

Der HANS-HELD Gleiterwettbewerb

Sonntag vormittag wird der Hans-Held-Gleiterwettbewerb abgehalten. Nachbauten und Originale der berühmten Hans-Held-Modelle werden gestartet um möglichst lange in der Luft zu bleiben. In Gedenken an den Modellraketenpionier führen wir diesen Wettbewerb durch, der aufgrund der unberechenberen Flugbahnen der sehr leichten Modelle sicher wieder einigen Spaß bereiten wird. 
Näheres unter https://www.ag-modellraketen.de/index.php/veranstaltungen-seite/rjd-2018/gleiterwettbewerb

 

Raketen-Nachtstarts am Samstagabend

Am Samstagabend ist es möglich bis 22 Uhr zu fliegen. Beleuchtete oder leuchtende Raketenmodelle können dann in der Dämmerung oder im Dunkeln gestartet werden!